Verlag Blaues Schloss Marburg

Das blaue Schloss

Ausstellungen und Lesungen

Weitere Lesungen hier»

Rainer Lather:

Essay „Machen und Sein“

Lesung bei "Jakobi"am Do. 24. 05. 2018, 19.00 Uhr

 

Wieder einmal konnte die Buchhändlerin Inge Jakobi in ihrer Marburger Buchhandlung am Steinweg einen Autor des Verlags Blaues Schloss zu einer Lesung begrüßen. Und wieder einmal fand im kleineren, aber exquisiten Kreis die profunde und vielschichtige Darlegung eines Themas statt. Diesmal ging es um einen Kulturvergleich zwischen Papua-Neuguinea und der westlichen modernen Welt.

 

 

„Im krassen Gegensatz zu mir“, so las der Maler und Autor Rainer Lather aus seinem Buch Machen und Sein, „und den Menschen meines Kulturkreises, in dem der Prozess der grenzenlosen Individualisierung weit fortgeschritten ist, waren die Menschen in Papua-Neuguinea Teile einer sozialen Gemeinschaft, in der ein Unterschiedzwischen Gemeinschaft und Individuum, wenn überhaupt, nur sehr vage zu bestehen schien. Begegnungen mit diesen kaum individualisierten Menschen waren während meines zweijährigen Aufenthalts noch alltäglich, sowohl in der Stadt als auch in ländlichen Gebieten, und hinterließen mich, den jungen europäischen Gast, nicht selten verunsichert. Noch waren die traditionellen Strukturen so stark, dass ein Individualismus, wie er mir selbstverständlich erschien, in Papua-Neuguinea nicht etabliert war.“

Jedoch der immer stärker in Papua-Neuguinea hineindringende Individualismus begann sich zunehmend auszuwirken:

„Gleichwohl wirkten auch damals schon die Gesetze des Kapitalismus, zu dessen Grundpfeilern die Individualisierung des Menschen gehört. Besonders in den Städten kam es schnell zu Brüchen mit den traditionellen sozialen Strukturen, mit allen negativen Begleiterscheinungen (Kriminalität, erhöhte Gewaltbereitschaft, Verarmung usw.), die letztlich alle ein Auflösen der Mitmenschlichkeit und eine irreversible Vereinzelung des Menschen zur Folge haben.“

Prozesse der Vereinzelung und Veriensamung, die betreits in der westlichen Welt ihren Gipfel erreicht haben. Dort sucht „der individualisierte Mensch oft verzweifelt danach, die schmerzlichen Folgen seiner Individualisierung –und hier im Besonderen eine durchdringende und hoffnungslose Einsamkeit –zu mildern. Eine vordergründig erfolgversprechende Möglichkeit scheint die Liebe zu bieten.“

Doch sie kann unter den Bedingen eines entwurzelten, isolierten und nur noch abstrakt gewordenen Lebens nur noch wie ein „hohes Suchtpotenzial“ wirken. „Alles was wir in den Jahrhunderten unserer Zivilisierung und unserer fortschreitenden Individualisierung an menschlicher Gemeinschaft auf der Strecke lassen mussten, soll jetzt durch eine liebevolle Verbindung zu einem Menschen kompensiert werden. Hier ist das Scheitern aus Gründen hoffnungsloser Überforderung und Überfrachtung nahezu vorprogrammiert.“

Auf diese gleichermaßen beschreibende wie auch erklärende Weise verglich Lather Schritt für Schritt die Lebensbereiche der Menschen Papua-Neuguineas mit denen der westlich industrialisierten Welt. Die essayistische Untersuchung basiert auf der Grundlage des Erkennen-Könnens; nämlich, dass zum Sehen oder Verstehen des Eigenen es auch immer des Anderen bedarf.


 

Machen und Sein Lather, Rainer
Machen und Sein
Kartoniert, (17cm x 22cm), 134 Seiten
ISBN 978-3-943556-21-6
Preis: 16,90 €

 

 

Mehr Information

Bücher über den Verlag erhältlich
oder direkt beim Autor
Rainer Lather
Marburger Straße 4
Telefon: 06422/890857
e-mail: lather_rainer@web.de

Homepage Rainer Lather»

Bestellung beim Verlag»

Bestellung bei der Buchhandlung "Jakobi"»

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Lather, Rainer
Das Ganze im Einzelnen
Arbeiten 1999-2012
Format: 21x21 cm, Paperback
72 Seiten, 67 Farbabbildungen
Preis: 16,00 €