Einblicke Zier - Verlag-Blaues-Schloss

Direkt zum Seiteninhalt
Ziehr, Wilhelm
Einblicke und Perspektiven
Aufsätze zur Kulturgeschichte Band II
Kartoniert: Seiten: 177,  1 Farbabbildung
ISBN 978-3-96577-015-7
Preis: 14,80 €

Bestellung über Amazon

Zum Buch

Unter dem Titel „Einblicke und Perspektiven“ faßt Wilhelm Ziehr die  Beiträge für den zweiten Band seiner „Aufsätze zur Kulturgeschichte“  zusammen. Es sind, wie bereits zuvor, Essays, die das weite  Interessenfeld des Autors und Lexikographen widerspiegeln. Passend zum  Humboldt-Jahr stellt Ziehr hier die Entdeckung der Korrespondenz von  Alexander von Humboldt und dem Begründer der Gletscherforschung, den  Schweizer Naturforscher Louis Agassiz, dar, der auch Mitglied der  Berliner Akademie der Wissenschaften war. Doch Über¬raschungen findet  der Leser auch in den anderen Darstellungen vor allem in seinen  Ausführungen zur Geschichte der Freimaurerei und zur internationalen  Wirkung des Philosophen Karl Christian Friedrich Krause (1781-1832).    

Der Autor

Der Lexikograph, Schriftsteller und Lyriker Wilhelm Ziehr verbrachte  35 Jahre im Ausland (Schweiz, Spanien). Seine Bücher und Aufsätze zur  Kulturgeschichte wurden in zahlreiche Sprachen (u. a. ins Japanische und  Russische) übersetzt. Lyrik veröffentlicht er seit 1973. Er lebt seit  2005 bei Potsdam.
Im Verlag Blaues Schloss veröffentlichte Ziehr mit Ludwig  Legge den Gedichtband „Aus den Phasen des Mondes“ (2015) und als  Mitherausgeber „Flügel der Ferne, Hommage für Ludwig Legge“ (2017). Nach  der Gedichtsammlung „In unserer Lage“ (2017) publizierte Ziehr im  gleichen Jahr den Aphorismusband „Variationen beständiger Gedanken“.
2018 folgte der erste Band der Aufsätze zur Kulturgeschichte „Zwischen Mond und ästhetischer Maschine.“
2019 erschien der Lyrikband „Umwidmungen“.


Zurück zum Seiteninhalt