Verlag Blaues Schloss Marburg

Das blaue Schloss
Pressestimmen

«Zurück - blättern - Vor»

Feier im Café Vetter

Geburtstagssoiree für Ludwig Legge

Ludwig Legge, seit 39 Jahren Vorsitzender der Neuen Literarischen Gesellschaft, wird am 5. Dezember 75 Jahre alt. Die NLG feiert dies ganz groß mit einer Geburtstagssoiree am Sonntag ab 19 Uhr im Café Vetter.

Legge Geburtstag

Marburg. Um Anmeldung bis Samstag wird gebeten. Die Laudatoren sind der Marburger Professor Horst Schwebel und Dr. Wilhelm Ziehr aus Wilhelmshorst. Geboten wird ein großes Programm: Ludwig Legge liest aus seinen soeben erschienen dritten Gedichtband „Chimären in der Warteschleife“ (Verlag Blaues Schloss).

Musikalischer Mittelpunkt ist die Uraufführung von „Notturno blau“. Die Gedichte von Ludwig Legge hat sein alter Freund und Weggefährte Dr. Justus Noll vertont. Unter der Leitung von Reinhard Pohl wird sie realisiert von Naomi Menkhaus (Sopran), Heiner Weber (Flöte, Piccolo), Alexander Reiners (Altsaxophon),

Justus Noll (Bassklarinette, Klarinette), Stefanie Winter (Violine), Sigrid Kühl (Viola) und Christian Keller (Violoncello).

Außerdem wirkt mit der Schauspieler Rainer Domke (Gießen). Er trägt Gedichte von Gottfried Benn, Hans Magnus Enzensberger sowie surrealistische Texte aus Ernst Jüngers „Das abenteuerliche Herz“ vor und im Anschluss unveröffentlichte Gedichte von Ludwig Legge. Mit ihrer „Hommage à Arthur“ huldigen die Komponistin und Pianistin Roswitha Aulenkamp und Ludwig Legge Arthur Rimbaud.

Den unterhaltsamen Teil eröffnet der Bariton Theo Hoffmeyer mit Arien von Verdi und Lehár. Zum Abschluss lädt Ludwig Legge zum Tanz ein, musikalisch arrangiert von Dr. Justus Noll.

Der NLG-Vorsitzende Ludwig Legge. © Uwe Badouin
Oberhessische Presse, 29.11.2011

«Zurück - blättern - Vor»