Feuer für die Kalten - Verlag-Blaues-Schloss

Direkt zum Seiteninhalt

Bark, Joachim, Till

Feuer für die Kalten
Eine märchenhafte Erzählung
Kartoniert: Fadenbindung: Seiten 176
ISBN: 978-3-96577-035-5
Preis: 14,00 €










Zum Buch

König  Julian war beliebt im ganzen Lande, doch galt er als schwächlich. Er ist zu gut,  sagten die Leute. Viel zu gut, sagten diejenigen, die ihn besser kannten. Manche  gaben ihm schon den Beinamen „der Fromme“, weil er der Religion zugeneigt war – aber nicht den Kirchen…
 
Er regierte über das kleine Königreich Westerland. Es gab riesige Wälder, doch kaum Berge. Die Hauptstadt Longeby lag inmitten einer fruchtbaren  Ebene. Ein großer Fluss teilte sie in zwei Hälften. Etwas außerhalb des Stadtkerns lag der Hafen mit vielen Handelsschiffen. Der Fluss war hier sehr breit und mündete einige Seemeilen weiter ins Meer. Mitten in der Stadt gab es einen großen Park, und dort prangte auch das Königliche Schloss.  

    
Der Autor

Joachim Till Bark wurde am 27. 11. 1941 als Sohn eines Poeten und Bahnbeamten in Lodz geboren. Kindheit und Jugend erlebte er in einem romantischen Haus in Lauenstein/Weserberg­land; zwischen 1963 und 1967 Hippie in West-Berlin. Von 1968 bis 1989 Berufs- und Ehejahre in Kassel (Redakteur) und in Kirchhain bei Marburg (Religionslehrer). Von 1990 bis 2006 wieder in Berlin gestaltete er Märchenseminare. Wohnt in den letzten Jahren in der Nähe der schweizerischen Grenze. – Er kann als Dichter, Maler und Wanderer beschrieben werden.







 

Zurück zum Seiteninhalt